Offenburg

Angeklagte haben für nicht gelieferte Autos 1 Million Euro bekommen – jetzt wurden sie verurteilt

Harald Rudolf

Von Harald Rudolf

Do, 10. Oktober 2019 um 20:00 Uhr

Offenburg

BZ-Plus In dem Betrugsverfahren um millionenschwere Autogeschäfte sind die Urteile verkündet worden. Drei Angeklagte wurden zu Bewährungsstrafen verurteilt, einer muss für 3 Jahre ins Gefängnis.

Grundlage der Urteile war eine im September bekannt gegebene Verständigung. Neben den Geständnissen basierte die Verfahrensabsprache auf einer Schadenswiedergutmachung an die geschädigten Firmen von mindestens 250.000 Euro.

Für den zu einer Freiheitsstrafe verurteilten Angeklagten sah die nicht öffentlich verhandelte Verständigung eine Haftstrafe von nicht mehr als drei Jahren und drei Monaten und nicht weniger als zwei Jahren und neun Monaten vor. Bei den drei zu Bewährungsstrafen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ