Landesgartenschau

Auch Kandern möchte von der 2022 startenden Gartenschau in Neuenburg profitieren

Herbert Frey

Von Herbert Frey

Do, 29. April 2021 um 15:26 Uhr

Kandern

Die Landesgartenschau in Neuenburg, die am 22. April 2022 eröffnet wird, soll der gesamten Region einen touristischen Schub verleihen. Auch Kandern möchte sich da einklinken.

Ob sich die Stadt Kandern schon entsprechend positioniert habe, wollte am Montag eine Zuhörerin der Gemeinderatssitzung in Kandern mit Blick auf die Gartenschau wissen, für die in und um Neuenburg schon seit Jahren viel Neues gestaltet und vorbereitet wird. Natürlich wolle auch Kandern von den erwarteten Besucherströmen aus dem gesamten Land profitieren, informierte Bürgermeisterin Simone Penner. Deshalb sei das städtische Verkehrsamt bereits im engen Austausch mit den Verantwortlichen der Schau. Verlinkungen gebe es bereits und eigene Kanderner Beiträge wie etwa die Vermarktung von Gartenschau-Samentüten seien in Vorbereitung.