50 Jahre Mundenhof (3)

Auf dem Mundenhof gab es mal Luchse – und Pumas

Christian Engel

Von Christian Engel

Mi, 15. August 2018 um 15:53 Uhr

Freiburg

Heute leben auf dem Mundenhof Kamele, Erdmännchen und Esel – doch auch Raubkatzen hatten im Freiburger Tierpark ihr Zuhause. Wir zeigen Tierarten, die in 50 Jahren kamen, blieben – und auch wieder gingen.

1968: Ein Esel zieht ein


Der damalige OB Eugen Keidel eröffnet 1968 den Tierpark – und bringt das erste Tier gleich selbst mit: einen mazedonischen Esel mit Namen Moritz. Das Tier wird zum Symbol des Mundenhofs – und ist es heute immer noch, obwohl es 1995 verstorben ist. Moritz wird 35 Jahre alt und die BZ titelt damals in einem Nachruf: "Moritz, der greise, ging still und leise."

1968 - 1988: Wilde Zeiten


Heute leben 30 Tierarten auf dem ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ