Basel

Archäologen rekonstruieren das schwere Erdbeben von 1356

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 18. Oktober 2017

Basel

Die Archäologische Informationsstelle zum schweren Basler Erdbeben wurde neu konzipiert.

BASEL (BZ). Am 18. Oktober 1356 kam es in der Region Basel zum bisher stärksten Erdbeben Mitteleuropas. Die heftigen Erdstöße ließen auch einen Eckturm der Basler Stadtmauer teilweise einstürzen. In der neu konzipierten Archäologischen Informationsstelle am Kohlenberg sind die Schäden an den Wänden des Stadtmauerturmes heute noch zu sehen, teilte das baselstädtische Präsidialdepartement mit.

Die Berichte von Zeitzeugen ermöglichen eine Rekonstruktion der Auswirkungen des Erdbebens. In den zeitgenössischen Quellen werden zwar nur wenige Tote beklagt, allerdings stürzten die oberen Fassadenteile ganzer Häuserfluchten ein, ebenso Teile der Stadtmauern, des Münsters und anderer Kirchen. ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ