Vereinbarung

Basel soll Unispital Nordwest für beide Kantone bekommen

sda

Von sda

Fr, 09. Februar 2018 um 19:46 Uhr

Basel

Eine Spitalgruppe mit der Fusion von Universitäts- und Kantonsspital und eine gemeinsame Gesundheitsversorgung forcieren die Regierungen der beiden Basler Kantone.

Die Regierungen der Basler Kantone haben die Staatsverträge für die geplante gemeinsame Gesundheitsregion beider Basel unterzeichnet. In Kraft treten sollen die Verträge Anfang 2020. Die Regierungen halten sowohl an der gemeinsamen Gesundheitsversorgung wie einer Spitalgruppe mit der Fusion von Universitäts- und Kantonsspital fest. Zuerst die Versorgung planen und später vielleicht die Spitalgruppe umzusetzen, würde weitere Jahre Doppelspurigkeiten bringen, hieß es am Freitag.

Kostenwachstum dämpfen
Mit einer gemeinsamen Gesundheitsversorgung wollen die beiden Basel besser planen, sagte der Baselbieter ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ