Schweizer Corona-Weg

Basler Gesundheitsdirektor verteidigt die "Gratwanderung" in der Corona-Politik

Michael Baas

Von Michael Baas

Do, 31. Dezember 2020 um 17:02 Uhr

Basel

BZ-Plus Die Schweiz fährt einen vergleichsweise liberalen Corona-Kurs.Der Basler Gesundheitsdirektor Lukas Engelberger sieht darin Vorteile. Er spricht aber auch von einer Gratwanderung.

Die Corona-Politik der Schweiz und ihrer Kantone war und ist im Vergleich liberal. Manche Beobachter nennen sie auch sorglos. Trotz hoher Infektionsraten, im November lagen diese in den Basler Kantonen teils über 400 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner pro Woche (7-Tages-Inzidenz), wurden Teile des öffentlichen Lebens wie Restaurants und Museen flächendeckend erst am 22. Dezember geschlossen. "Eine Gratwanderung" nennt der Regierungsrat und Basler ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung