Freiburg

Bauarbeiter fällt aus drei Metern auf Eisenstangen und wird mit dem Kran geborgen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 30. Juni 2020 um 18:39 Uhr

Freiburg

Schwer verletzt wurde auf einer Baustelle in der Stefan-Meier-Straße der Mitarbeiter einer Baufirma. Er war am Dienstag Nachmittag aus drei Metern Höhe auf Armierungseisen gestürzt.

Der Arbeiter, laut Polizei Jahrgang 1971, stürzte bei Schalungsarbeiten laut Feuerwehr aus drei Metern Höhe von einer Leiter auf zwei daumendicke Armierungseisen, die etwa 1,20 Meter aus dem Rohfußboden ragten.

Die Armierungseisen verletzten den Arbeiter schwer, waren aber nicht in den Körper eingedrungen. Arbeitskollegen zogen den Mann aus dem Gefahrenbereich und alarmierten die Rettungskräfte über den europaweiten Notruf 112.

Der Verletzte lag frei und gut zugänglich auf dem Boden im 2. Obergeschoss, er wurde in einer Rettungswanne mittels des Baukrans auf den Boden gebracht, wo Notarzt und Rettungsdienst ihn übernahmen. Im Einsatz waren Feuerwehr, Polizei, Rettungskräfte und der Notarzt, der per Helikopter kam.