Account/Login

Freiburger Bombennacht

Beim Luftangriff lag die Universität im Zentrum des Bombenhagels

Joachim Röderer
  • Do, 25. November 2004, 00:00 Uhr
    Freiburg

     

Beim Luftangriff vom 27. November 1944 starben Hunderte von Menschen in Unikliniken und Lehrinstituten. Am Ende waren 80 Prozent des Gebäudebestands der Uni zerstört.

Die Hals-Nasen-Ohrenklinik in der Albe...tzkeller der Klinik. FOTO: STADTARCHIV  | Foto: Stadtarchiv
Die Hals-Nasen-Ohrenklinik in der Albertstraße ist beim Luftangriff durch mehrere Volltreffer komplett zerstört worden. Mehr als 100 Menschen starben im Luftschutzkeller der Klinik. FOTO: STADTARCHIV Foto: Stadtarchiv
In der Nacht, als Freiburgs Altstadt in Schutt und Asche fiel, lag die damals 487 Jahre alte Albert-Ludwigs-Universität mit ihren Instituten im Zentrum des Bombenhagels. Hunderte von Menschen starben in Kliniken und Universitätsgebäuden. "Der Boden schwankte wie das Deck eines Schiffes", beschrieb ein Arzt die Situation im Luftschutzkeller der Medizinischen Klinik während des 23 Minuten ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar