Schützengesellschaft Neustadt

Beim Verbandsschützenfest 2011 schießt Fürst Max Egon mit

Roland Weis

Von Roland Weis

Do, 27. April 2023 um 16:52 Uhr

Titisee-Neustadt

BZ-Plus Die Schützengesellschaft ist Titisee-Neustadts mit Abstand ältester Verein. Zu seiner Geschichte gehört, dass er ab 1870 fast 15 Jahre faktisch aufgelöst war, ehe ihn 1895 eine Wiedergründung reanimiert.

Auch nach dem Zweiten Weltkrieg fiel jahrelang kein einziger Schuss mehr, bis 1954 wieder Leben einkehrte. Zwischendurch gab es zwei Vereine, die Schützengesellschaft und einen Kleinkaliber-Verein, die dann beide 1937 zur Fusion fanden, und von 1976 bis 1978 beherbergte der Schützenverein auch eine Pfeil- und Bogenabteilung, die sich aber alsbald verselbständigte zum heutigen Bogensportverein.
Das Vereinsjubiläum von 200 Jahren täuscht über das wahre Alter der Schützentradition in Neustadt hinweg. Organisierte Schützen tauchen bereits in Amtsprotokollen von 1567 auf. Sie hatten den ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung