BZ-Interview

Die Cochrane-Deutschland-Stiftung sucht nach der Wahrheit in der Wissenschaft

Claudia Füßler

Von Claudia Füßler

Sa, 20. Januar 2018 um 18:45 Uhr

Bildung & Wissen

Nicht jede wissenschaftliche Studie ist hieb- und stichfest. Um die Spreu vom Weizen zu trennen, gibt es die Cochrane-Deutschland-Stiftung. Und die hat ihren Sitz in Freiburg.

BZ: Herr Antes, die meisten Menschen haben von Cochrane noch nie etwas gehört. Was genau machen Sie eigentlich?
Wissenschaftlicher Leiter Gerd Antes: Die Aufgabe des gesamten Unternehmens Cochrane ist es, zu speziellen Fragen zum Thema Gesundheit Studien zu finden, diese zu bewerten und die Ergebnisse zu einer Aussage zusammenzufassen. Das können Fragen sein wie "Verringert Akupunktur Knieschmerzen?", "Profitieren Krebspatienten von einer Musiktherapie?" oder "Hilft bei Panikattacken eher ein Medikament oder eine Psychotherapie?" Wir nehmen uns eine dieser Fragen vor und suchen dazu weltweit alle verfügbaren Studien zusammen, die wir dann einer rigorosen Qualitätsbewertung unterziehen. Wir ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung