Ein genialer Pedant

Jürgen Schickinger

Von Jürgen Schickinger

Sa, 07. Februar 2009

Bildung & Wissen

Wissenschaftskrimi, Lebensbild, Werkeinführung: Die Charles-Darwin-Biographie von Matthias Glaubrecht / Von Jürgen Schickinger

E ine Gattin ist besser als ein Hund, besonders im Alter, sagt sich Charles Darwin. 1837 spielt der Vater der Evolutionstheorie mit dem Gedanken zu heiraten. Säuberlich listet er Vor- und Nachteile auf: Ein behagliches Heim mit Musik, weiblichem Geplauder und Kaminfeuer erscheint ihm "gut für die Gesundheit". Unter "nicht heiraten" stehen höhere Ausgaben, Sorgen um die Kinder, der Verlust an Arbeitszeit. Ein Sklave der Ehe zu werden, findet Darwin dennoch besser, als "ein ganzes Leben nur wie eine geschlechtslose Arbeitsbiene zu verbringen". Das Projekt Ehe geht Darwin so methodisch an wie seine wissenschaftlichen Studien. Er sammelt, wertet, wägt ab und zieht seine Schlüsse. Er entscheidet sich zu heiraten.

Als Strategen in allen Lebenslagen zeichnet Matthias Glaubrecht den Naturforscher in seinem Buch mit dem etwas irritierenden Titel ",Es ist, als ob man einen Mord gesteht’: Ein Tag im Leben des Charles Darwin. Ein biografisches Porträt". Auch beim Endspurt um die Entdeckung der Evolutionstheorie taktiert Darwin, so schreibt Glaubrecht: "ein ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ