Lauschangriff

Klangkonzert soll den Zustand der Tierwelt aufschlüsseln

Hubertus Breuer

Von Hubertus Breuer

Sa, 17. Januar 2015 um 00:05 Uhr

Bildung & Wissen

Wie gut ist es um die lokale Tierwelt bestellt? Das wollen Bioakustiker mit einem Lauschangriff herausfinden – und zwar anhand der verschiedenen Klänge in der Natur.

Wie stumme Wächter stehen die Metallstangen mit Richtmikrofonen nahe dem Ufer des Kummerower Sees in Mecklenburg-Vorpommern. Sie lauschen dem Wind, der durch das Schilf raschelt, dem trommelnden Regen, einem gelegentlich vorüberziehenden Flugzeug und zur Brutzeit dem auf- und abschwellenden Konzert von Schwirlen, Bart- und Beutelmeisen, Rohrsängern und Flussseeschwalben. Nachts schweigen die Tiere dann, erwartet man, doch das erweist sich als Irrtum: Durch die Landschaft klingen die Rufe der Rohrdommeln wie dumpfe Herzschläge, Wasserrallen tickern und quieken, Frösche quaken.

Echt romantisch. Aber der Bioakustiker Karl-Heinz Frommolt, der das Tierstimmenarchiv im Berliner Museum für Naturkunde betreut, hat keine Zeit, Hunderte Stunden von Naturklängen abzuhören, die er mit seiner Arbeitsgruppe seit fünf Jahren auf den Renaturierungsflächen des Moores gesammelt hat. Vielmehr lässt er die Audiodateien von Algorithmen durchkämmen, um akustische Spitzen anzusteuern, die einen Vogelruf verraten.

So kann er gezielt etwa die Zahl der nachtaktiven Rohrdommeln ermitteln, ihre räumliche Verteilung abschätzen und dokumentieren, wie neue Arten das einst landwirtschaftlich genutzte ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ