BZ-Interview

Wie weit ist das menschliche Gehirn erforscht?

Wulf Rüskamp

Von Wulf Rüskamp

Sa, 28. Oktober 2017 um 00:00 Uhr

Bildung & Wissen

BZ-Plus An der Universität Freiburg und im Bernstein-Center forscht man über das menschliche Gehirn. Ad Aertsen und Stefan Rotter berichten im Interview über den Stand ihrer Wissenschaft.

Die Erforschung des menschlichen Gehirns – wie weit ist sie gediehen? Diese Forschung ist in Freiburg an der Universität, aber auch im Bernstein-Center beheimatet. Dessen Chef Ad Aertsen wird nun emeritiert, für Freiburgs Hirnforschung in den vergangenen Jahrzehnten eine zentrale Figur. Ein Gespräch mit ihm und dem geschäftsführenden Direktor des Bernstein-Centers, Stefan Rotter.

BZ: Vor gut bald 20 Jahren ist das Jahrzehnt der Hirnforschung in Deutschland ausgerufen worden. Seither ist es darum stiller geworden. Warum?

Aertsen: Man hat gewiss die Mühen der Ebenen in der Erforschung der Gehirnfunktionen unterschätzt. Das ist eben schwieriger, als man zuvor gedacht hatte, es geht doch nur in kleinen Schritten voran. Aber das heißt nicht, dass es nicht eine Vielzahl von Fortschritten in der Erkenntnis der Gehirnfunktionen gegeben hat. Aber das Gehirn ist sehr diffizil – und es ist nach unserem derzeitigen Wissens einfach zu diffizil, um im Computer realistische Modelle seiner Funktionsweise zu bauen, wie es das europäische Human Brain Project versprochen hat. Ich halte das für einen Fehlschlag, weil wir noch viel zu wenig wissen von seiner Anatomie und der Physiologie.


BZ: Gilt das auch für die ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ