Zisch-Interview

"Bisher gab es so ein Café nicht"

Nick Räuber und Julian Roth,

Von Nick Räuber, Julian Roth &

Fr, 24. November 2023

Zisch-Texte

Das Café "ErFritz" in Zell gibt es erst seit kurzer Zeit. Zwei Zisch-Reporter wollten wissen, was die Angebote für Kinder sind.

Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit eröffnete das Café "ErFritz" in Zell. Das moderne Café und seine zentrale Lage am Zeller Bahnhof lockten bereits viele Besucher an. Die Zisch-Reporter Nick Räuber und Julian Roth haben den Besitzer Oliver Hassler interviewt.

Zisch: Was bedeutet der Name "ErFritz"?

Hassler: Der Name ist eine moderne Interpretation des Namens meines Vaters: Erfried.

Zisch: Wie sind Sie auf die Idee gekommen, das Café in Zell zu eröffnen?

Hassler: Bisher gab es sowas nicht in Zell.

Zisch: Welche Gerichte bieten Sie an?

Hassler: Viele Frühstücksvarianten und moderne Mittagsgerichte wie Bowls.

Zisch: Gibt es eine Kinderkarte und heiße Schokolade?

Hassler: Es gibt Kindergerichte wie das Kids-Fritz mit selbstgemachtem Fruchtzwerg und natürlich die beste heiße Schokolade.

Zisch: Wollten Sie schon immer ein eigenes Café haben und wenn ja, wieso?

Hassler: Nein, aber die Chance hat sich ergeben, sodass ich gemeinsam mit meiner Frau und einem tollen Team dieses Projekt wage.

Zisch: Wie viele Mitarbeiter arbeiten bei Ihnen?

Hassler: Wir sind ein tolles Team von zwölf Leuten.

Zisch: Wann sind eure Öffnungszeiten?

Hassler: Wir öffnen montags, dienstags, donnerstags und freitags von 9 bis 15.30 Uhr und samstags und sonntags von 9 bis 13 Uhr. Mittwochs ist Ruhetag.

Zisch: Gibt es ein Angebot für Schüler?

Hassler: Noch nicht, aber wir versuchen, ein passendes Angebot zu schaffen.

Zisch: Vielen Dank, dass sie sich Zeit für und genommen haben.