Peter Altmaier im Interview

Bundeswirtschaftminister will mehr Kooperation in der Autoindustrie

Christopher Ziedler

Von Christopher Ziedler

So, 23. Juni 2019 um 18:19 Uhr

Wirtschaft

BZ-Plus Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier fordert mehr Zusammenarbeit zwischen den wichtigen Akteuren beim Wechsel zur E-Mobilität.

An diesem Montag soll bei einem Autogipfel im Kanzleramt ein Zukunftsplan für die kriselnde Branche entwickelt werden. Wirtschaftsminister Peter Altmaier sprach vorab im BZ-Interview mit Christopher Ziedler über seine Vorstellungen.

BZ: Herr Minister, Sie sind gerade aus China zurück. Hat der Besuch Ihre Sorge verstärkt, dass Deutschland im Weltmaßstab nicht dynamisch genug agiert?
Altmaier: China ist ein Land mit einer ungeheuren Innovationsdynamik. Das ist mir gerade in Schanghai wieder deutlich geworden. Sie stellt für Deutschland eine große Chance aber auch eine reale Gefahr dar. Unser Ruf ist nach wie vor glänzend, wenn es um industrielle Fähigkeiten geht – und genau die werden gebraucht, um in der Praxis mit Innovationen Geld zu verdienen. Besser werden müssen wir aber auf jeden Fall im Bereich der digitalen Innovationen und der künstlichen Intelligenz. Hier werden in den nächsten drei bis fünf Jahren entscheidende Weichen gestellt.

BZ: China ist ein zentraler Auto-Absatzmarkt, was nicht so bleiben muss. Peking setzt künftig auf Elektroautos, wo die deutschen Hersteller nicht unbedingt Weltspitze sind.
Altmaier: Die Zulassungsvorschriften wurden gerade stark auf Elektroautos zugeschnitten, was unsere Hersteller vor große ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ