Literatur

Christoph Heins Roman "Verwirrnis" erzählt von einer schwulen Liebe zur falschen Zeit

Kathrin Hillgruber

Von Kathrin Hillgruber

So, 28. Oktober 2018 um 12:00 Uhr

Literatur & Vorträge

BZ-Plus In Christoph Heins neuem Buch kommt das Unglück wie immer schnörkellos und beiläufig daher. Der Autor orientierte sich dabei am Schicksal eines regelmäßig vom Vater brutal gezüchtigten Schulfreundes.

Christoph Heins neues Buch "Verwirrnis" setzt am geographischen Mittelpunkt Deutschlands ein, im Solebad Heiligenstadt mitten im katholischen Eichsfeld. Wie die Vorgänger "Glückskind mit Vater" von 2015 und "Trutz" von 2016 handelt es sich um einen Vater- und Deutschland-Roman, in dem das Schicksal des jeweiligen Sohnes auf tragische Weise von der Geschichte des ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung