Corona-Krise

Das Beispiel Elztal zeigt: So schnell kehren die Gäste nicht zurück

Nikolaus Bayer

Von Nikolaus Bayer

Fr, 12. Juni 2020 um 22:01 Uhr

Gastronomie

BZ-Plus Zukunftsängste belasten die Gastronomen: Die Restaurantumsätze im Elztal liegen weit unter dem Vorjahresniveau – auch der Neustart verläuft eher schleppend.

Seit dem 18. Mai durften Gaststätten aufgrund einer Fortschreibung der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg wieder öffnen. Die Lockerung nach vierwöchigem Shutdown sollte Insolvenzen abwenden und das Gastgewerbe wiederbeleben. Die Öffnung erfolgte unter besonderen Auflagen. Die BZ fragte bei einigen zufällig ausgewählten Unternehmen nach, welche Auswirkungen die Gastronomen bemerken und wie die Stimmung über die aktuelle Situation bei ihnen ist.
Häuser mit Übernachtungsbetrieb, auch reine Restaurants, bemerken in der Lockerungsphase ein sehr verhaltenes Wiederkommen der Gäste. Die Umsätze im Wonnemonat Mai seien weit hinter denen des Vorjahresmonats zurückgeblieben. So verzeichnen zwei Hotels aus dem Elztal gerade noch 30 bis 40 Prozent der üblichen Belegung.

Bei Restaurants mit Abholservice ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ