Wohnen in Freiburg

Das Mietshäusersyndikat könnte als Modell für bezahlbares Wohnen funktionieren

Jelka Louisa Beule

Von Jelka Louisa Beule

Fr, 21. September 2018 um 19:19 Uhr

Wirtschaft

BZ-Plus Mehrere Initiativen fordern beim Wohngipfel bezahlbare Wohnungen für alle – unterstützt vom Mietshäusersyndikat. Dessen Modell besetzt eine Nische am Wohnungsmarkt – aber eine immer größere.

Nach wie vor hat das Mietshäusersyndikat seinen Sitz in einem kleinen Büro auf dem alternativen Grether-Gelände in Freiburg, dem Ausgangspunkt des Verbunds in den 1990er-Jahren. Doch wenn eine Mitgliederversammlung ansteht, so wie neulich in Freiburg, dann muss das Mietshäusersyndikat inzwischen einen großen Saal buchen. Die Organisation hat Erfolg über ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung