BZ-Interview

Dekan Gerd Möller: "Ein Schritt Richtung Barmherzigkeit"

Daniel Gramespacher

Von Daniel Gramespacher

Mo, 06. Februar 2017 um 19:58 Uhr

Kreis Lörrach

Nach Scheidung wiederverheiratete Katholiken sind nicht mehr generell von der Kommunion ausgeschlossen. Die Initiative kam maßgeblich aus dem Wiesental. Was sagt der Dekan?

Daniel Gramespacher fragte bei Dekan Gerd Möller nach.

BZ: Herr Möller, haben Sie schon jemals einem Menschen den Empfang der Kommunion verweigert?
Gerd Möller: Nein.

BZ: Haben die Bischöfe demnach nur einer Praxis den offiziellen Segen gegeben, wie sie längst üblich ist?
Möller: Da muss man unterscheiden. Bislang lag die Entscheidung beim jeweils zuständigen Priester. Und das wurde bundesweit sehr unterschiedlich gehandhabt. Das reichte vom Rigorismus bis zum Laxismus. Wenn jemand die Hand aufhält, um die Kommunion zu empfangen, jedes Mal zu fragen, ob alles den Normen entspricht, ist praktisch nicht möglich.

BZ: Überwiegt bei Ihnen die Freude, dass ein grundsätzlicher Ausschluss aufgehoben ist, oder die Enttäuschung, dass keine generelle Zulassung erfolgte?
Möller: Es sind für mich verschiedene Freuden. Die erste, dass sich der Ständige Rat der Bischofskonferenz auf einen gemeinsamen Beschluss, der für alle ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ