Denzlingen bald Boule-Stützpunkt

Markus Zimmermann-Dürkop

Von Markus Zimmermann-Dürkop

Fr, 15. Januar 2010

Denzlingen

Der Verein baut derzeit eine eigene Boulesporthalle / Denzlinger sind seit 2009 in der zweithöchsten Spielklasse vertreten

DENZLINGEN. Als die Mitglieder des Vereins " Boule 95" noch vor der Jahrtausendwende das Stahlgerüst einer Lagerhalle der französischen Truppen auf dem Gelände des Freiburger Flughafens demontierten, konnten sie nicht ahnen, wie lange sie warten müssen, um dieses wie geplant als eigene Boulesporthalle wieder aufzubauen. Doch im Oktober 2009 konnte der Vereinstraum endlich in Angriff genommen werden. Letztmals muss in diesem Winter im Schnee trainiert werden.

Konzentration auf das Wesentliche, auf den passgenauen Wurf zeichnet das Spiel Pétanque aus. Und die Denzlinger beherrschen es mittlerweile so gut, dass sie 2009 den Aufstieg in die zweithöchste deutsche Spielklasse feierten. Dabei ganz ohne eigenes Heimspiel und keineswegs idealen Trainingsbedingungen. Seit den Gründungsjahren stehen den Boulefreunden ausschließlich die sechs Spielfelder unter freiem Himmel an der Berliner Straße zur Verfügung. Dort sind sie ganzjährig den Launen der Witterung ausgesetzt. Kurzfristig "indoor" hatten die Bouler vor Jahren beim Reiterhof Mack trainiert oder auch in der ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ