Der 2014er wird ein edler Tropfen

Heinz Vollmar

Von Heinz Vollmar

Mi, 05. November 2014

Rheinfelden

Hertener Winzersekt wird Ende November degorgiert.

HERTEN. Was geschieht derzeit bei der Interessengemeinschaft Weinbau Herten (IG Weinbau) in Bezug auf den Jahrgang 2014 und welche Erwartungen dürfen die Weinliebhaber hegen, wenn es um die Qualität und die Menge in einem schwierigen Weinjahr 2014 geht? Derzeit reifen etwa 15 000 Liter Wein und Sekt im Haus Rabenfels heran.

Eines darf man vorweg sagen, auch der Hertener Steinackerwein aus diesem Jahr wird ein edler Tropfen, der in seinem Geschmacksbild vor allem durch Harmonie und Ausgewogenheit überzeugen wird und der sich in die exzellenten Weine der jüngeren Hertener Weinbaugeschichte einreihen wird.
Bei einem Treffen im Weinkeller des Hauses Rabenfels erklärt Jürgen Reiske, Vorsitzender der IG Weinbau, dass derzeit der sogenannte biologische Säureabbau bei den Weinen eingeleitet wurde. Dies geschehe durch Zusatz von Milchsäurebakterien. Der biologische ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung