BZ-Interview

Der angesagte Modestylist Alexander Huber startete seine Karriere in Lahr

Hannah Fedricks Zelaya

Von Hannah Fedricks Zelaya

Sa, 29. April 2017 um 17:47 Uhr

Lahr

BZ-Plus New York, London, Paris – Alexander Huber hat es geschafft. Der Modestylist, der aus Ettenheim stammt und in Lahr seine Karriere begann, stellt auch für Prominente Outfits zusammen.

Mode beeinflusst das tägliche Leben. Mal offensichtlich, mal eher versteckt, beim einen mehr, beim anderen weniger, aber keiner kann sich ihr komplett entziehen. Die Badische Zeitung stellt in der Serie "Mode in Lahr" verschiedene Facetten und Menschen der Modewelt in und aus Lahr vor. Heute: der Modestylist Alexander Huber, der Modeideen in Bilder umsetzt und dabei auch neue Trends kreiert, und auch für Prominente deren Outfit zusammenstellt. Huber stammt aus Altdorf, wo seine Eltern wohnen, und hat seine Karriere als Einzelhandelskaufmann im früheren Modegeschäft Laufsteg in Lahr begonnen.

BZ: Sie sind in Ihrer Branche ganz oben angekommen und arbeiten mit den bekanntesten Modemagazinen zusammen. Wie sind Sie dort hingelangt?
Huber: Ich hatte wahnsinnig viel Glück, dass ich da reingerutscht bin. Eigentlich muss man studiert haben, wenn man in dem Business arbeitet, ich dagegen habe nur den Realschulabschluss gemacht. Nach einer Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann im "Laufsteg" in Lahr habe ich ein Praktikum beim Männermagazin Maxim im München gemacht. Die Chefin dort, Carola Niemann, hat etwas in mir gesehen und mich einfach ins kalte Wasser geschmissen. Nach drei Tagen Praktikum habe ich ein ganzes Shooting organisiert. Ich habe wahnsinnig viel gelernt dort, habe alles in mich aufgesogen und wollte zeigen, dass ich das kann. Ich bin ihr bis heute sehr dankbar dafür.

BZ: Wie ging es danach weiter?
Huber: Ich bin als Assistent geblieben und habe danach für Bernard Werkmeister gearbeitet. Dort war ich als Assistent an vielen Produktionen beteiligt, wir waren mit Tommy Hilfinger in New York und mit Pamela Anderson für ein Shooting in Miami. Auch eine Staffel Popstars für Prosieben haben wir mit produziert. Es war eine harte ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ