CSD Freiburg

Ist der Freiburger CSD nur noch eine laute Technoparty?

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Sa, 15. Juli 2017 um 10:16 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Nicht nur Stadt und Polizei klagen über den Freiburger CSD: Auch aus der Szene häuft sich die Kritik – die Demonstration werde durch linksautonome Kreise vereinnahmt, lautet der Vorwurf.

Wird der Christopher Street Day (CSD) in Freiburg seinem ursprünglichen Anliegen gerecht oder ist er nur noch eine laute Technoparty? Die Kritik an der Veranstaltung wird in der schwul-lesbischen Szene lauter. Linksautonome Kreise würden den CSD für ihre Ziele vereinnahmen, lautet ein Vorwurf. Nach der Veranstaltung mit 6000 Teilnehmern vor zwei Wochen ziehen zudem Stadtverwaltung und Polizei eine negative ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung