Account/Login

Stücke aus der Universitätsgeschichte (5)

Der Enzyklopädist Johann Kaspar Ruef wollte eine Bibliothek für alle

  • Dieter Speck

  • Mi, 01. September 2004, 15:58 Uhr
    Bildung & Wissen

     

Im 18. Jahrhundert wehte ein frischer Wind an der Freiburger Uni. Eine neuer Professorengeneration übernahm das Kommando. Einer davon war der Bibliothekar Johann Kaspar Ruef.

Der Freiburger Bibliothekar Johann Kaspar Ruef  | Foto: Uniseum/ Uniarchiv
Der Freiburger Bibliothekar Johann Kaspar Ruef Foto: Uniseum/ Uniarchiv
Als die Freiburger Universität 1768 wegen des Beharrungsvermögens der Professoren von Maria Theresia zeitweise mit Waffengewalt geschlossen und zwangsreformiert wurde und eine neue Verfassung erhielt, hatte Johann Kaspar Ruef gerade sein Theologiestudium abgeschlossen. Seine akademischen Lehrer waren selbstverständlich Jesuiten und dennoch wurde er ein aufklärerischer Universitätslehrer neuen Typs. Und als solcher hat er seinen Platz im "Uniseum" gefunden.
...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar