Account/Login

Leben mit dem Rhein

Der Hochrhein ist Stromrhein

Michael Neubauer
  • Mo, 20. Mai 2019, 22:00 Uhr
    Südwest

     

BZ-Plus Die Nutzung der Wasserkraft am Hochrhein hat eine lange Geschichte – etwa in Rheinfelden. Die Eingriffe in den Fluss müssen soweit wie möglich kompensiert werden.

Das neue Wasserkraftwerk Rheinfelden: ...ge Fischaufstiegs- und Laichgewässer.   | Foto: Energiedienst
Das neue Wasserkraftwerk Rheinfelden: Rechts das Maschinenhaus, links am deutschen Ufer sieht man das lange Fischaufstiegs- und Laichgewässer. Foto: Energiedienst
1/3
Sein Stauwehr liegt quer zum Fluss. Am Kraftwerk Rheinfelden hat das Wasser keine Chance: Ab hier muss es fließen, wie es die Ingenieure wollten. Durch hohe Metall-Rechen, die Autoreifen, Plastikmüll, Äste oder Stämme zurückhalten. Dann rauscht das Wasser durch vier Rohrturbinen, damit mit seiner Kraft Strom produziert werden kann.
Hansjörg Matt (55) steht in einem Gang im Bauch des Kraftwerks, im Maschinenhaus, das sich zum großen Teil unter Wasser ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar