Account/Login

Tagessatz und Taschengeld

Was bekommen Asylbewerber in den EU-Ländern?

  • Armin Käfer

  • Mi, 19. August 2015, 14:45 Uhr
    Deutschland

Die finanziellen Zuwendungen an Flüchtlinge sind in den europäischen Ländern sehr unterschiedlich. Die Versorgung klafft weit auseinander, Deutschland liegt mit an der Spitze. Wir haben den Überblick.

Ein Flüchtling in Trier mit seiner Essenskarte   | Foto: DPA
Ein Flüchtling in Trier mit seiner Essenskarte Foto: DPA

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat Ende vergangener Woche eine Debatte über die Sozialhilfe für Flüchtlinge entfacht. Die Versorgung klafft innerhalb der EU weit auseinander, Deutschland liegt mit an der Spitze. Das zeigen Zahlen, die die EU-Kommission 2013 erhoben hat. Nicht einmal die Hälfte der EU-Staaten hat differenzierte Auskünfte erteilt.

Belgien: Ein Flüchtling erhält vom Staat zwischen 240 und 276 Euro monatlich an Unterhalt und zusätzlich 29,60 Euro Taschengeld in bar. Eine vierköpfige Familie mit Kindern im Alter von vier bis zwölf Jahren kommt inklusive Taschengeld auf zusammen 666,80 bis 738,80 Euro. Das gilt aber nur für Asylbewerber, die privat ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar