Schienenverkehr

Die Bahn erstellt ihren Fahrplan - Neuerungen im Südwesten

Franz Schmider

Von Franz Schmider

Fr, 13. Dezember 2013 um 13:11 Uhr

Deutschland

Jedes Jahr im Dezember passt die Bahn ihren Takt den neuen Gegebenheiten an – und erhöht die Preise. Was dahinter steckt und was sich im Südwesten geändert hat, in der Übersicht.

Von Sonntag an gilt für Fahrten mit der Deutschen Bahn wieder ein neuer Fahrplan. Einen solchen Plan zu erstellen ist wegen Strecken mit wenigen Gleisen und stark befahrenen Gleisen eine echte Herausforderung.

Warum wird jährlich der Fahrplan neu geschrieben?
Das Schienennetz der Bahn ändert sich ständig, dadurch gibt es immer wieder Möglichkeiten für zusätzliche Verbindungen. So wirkt sich der neue City-Tunnel in Leipzig nicht nur regional aus, sondern auch auf die Linienführung zwischen Dresden und Frankfurt am Main. Dadurch gibt es künftig einen ICE im Zwei-Stunden-Takt von Frankfurt-Flughafen nach Leipzig und Dresden. Daraus ergeben sich wieder neue Verbindungen mit Auswirkungen auf das gesamte Netz.

Wie wird ein Fahrplan geplant?
Die einfachste Variante eines Fahrplans ist eine Punkt-zu-Punkt-Verbindung. In Frankreich fährt der Hochgeschwindigkeitszug TGV vom ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ