Account/Login

Patronatserklärung für Regionalgesellschaft

Die Gesellschafterbeiträge der Naturgarten Kaiserstuhl GmbH könnten umsatzsteuerpflichtig sein

  • So, 18. Mai 2014, 17:04 Uhr
    Ihringen

     

Dunkle Wolken ziehen möglicherweise für die Kaiserstuhlgemeinden auf, die alle Gesellschaftsanteile an der Marketinggesellschaft Naturgarten Kaiserstuhl GmbH (NGK) haben. Unter Umständen könnten die jährlich 450 000 Euro, die sie an die NGK zahlen, umsatzsteuerpflichtig sein.

IHRINGEN / BREISACH / VOGTSBURG. Die Gemeinde Ihringen hält 14 Prozent der Gesellschaftsanteile und hat dafür rund 67 000 Euro einbezahlt, für die das Finanzamt jetzt vielleicht nachträglich einen Steuerbescheid ins Haus schickt. Das könnte auch den anderen NGK-Gesellschaftern blühen.
Hintergrund der Befürchtung ist das ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar