Narren im Markgräflerland

Die Mitglieder der Hohlebach-Hexe Niedereggenen wollten schon immer eine Hexenclique sein

Bernhard Amelung

Von Bernhard Amelung

Di, 28. Januar 2020 um 16:34 Uhr

Schliengen

Die Hohlebach-Hexe aus dem Schliengener Ortsteil Niedereggenen gibt es seit 2014. Ihre Mitglieder wollten schon immer eine Hexenclique gründen. Inzwischen zählt der Verein 25 Aktive.

Obereggenen, Niedereggenen, Liel, Schliengen. Der Hohlebach fließt durch nahezu alle Ortsteile der Gemeinde. Er eignet sich also gut als Namenspate für eine Narrenclique, die die Fastnacht in der Gemeinde Schliengen, besonders im Eggenertal, pflegen und bewahren möchte wie die Hohlebach-Hexe aus Niedereggenen.

Sie gibt es seit Januar 2014 und geht auf die Idee einiger Ortsbewohner zurück, die schon immer eine Hexenclique sein wollten. Der Rest ist Geschichte. Inzwischen gehören 25 Aktive und zwölf Kinder zu den Hohlebach-Hexe, deren Saisonhöhepunkt die Kinderfastnacht in Niedereggenen ist.
Narren der Region: Manche haben eine lange Tradition, andere sind nicht sehr alt: Zahlreiche Narrenzünfte und Fasnachtscliquen sorgen für fröhliches Treiben im Markgräflerland. Die BZ stellt in einer Serie einige davon vor. Dossier: Narren im Markgräflerland

Jedes Jahr ziehen sie dabei mit einer befreundeten Guggenmusik durch den Ort und veranstalten im Anschluß einen Spielenachmittag in der Halle im Weihergärtle. Hohlebach-Hexe tragen einen schwarzen Rock mit türkis gepunkteter Bordüre.

Schwarz und Türkis sind auch die Farben des Vereins. Sie ziehen sich weiter durch die Tracht, zu der eine blaue, mit Flicken besetzte Schürze, ein türkis gepunktetes Schultertuch und eine Holzmaske mit Pferdeschweif gehört. Über diese binden sie ein ebenfalls türkis gepunktetes Kopftuch.
Hohlebach-Hexe Niedereggenen

Name: Hohlebach-Hexe
Gründungsdatum: 2014
Gründungsort: Schliengen / Niedereggenen
Narrenruf: "Hohlebach – Hexe"
Mitglieder: 25