Account/Login

Südbaden

Die Nazis zerstörten vor Kriegsende die Infrastruktur – mancherorts wurde das verhindert

Frank Zimmermann
  • Fr, 08. Mai 2020, 14:03 Uhr
    Südwest

     

BZ-Plus In den letzten Monaten des Zweiten Weltkriegs wurden Straßen, Brücken und Schulen stark beschädigt. In Südbaden gab es vereinzelt Widerstand, wie am Beispiel des Kraftwerks in Laufenburg deutlich wird.

Militärischer Zankapfel am Ende des Kr...: das Kraftwerk in Laufenburg am Rhein  | Foto: Privat
Militärischer Zankapfel am Ende des Krieges: das Kraftwerk in Laufenburg am Rhein Foto: Privat
1/2
In den letzten Monaten des Zweiten Weltkriegs wurde die Infrastruktur im Südwesten – Straßen, Behörden, Schulen, Krankenhäuser, Hochschulen – von zwei Seiten stark beschädigt und zum Teil komplett zerstört: zum einen durch die Fliegerangriffe der Alliierten, zum anderen in den letzten Kriegswochen durch die Deutschen selbst.
Das NS-Regime wollte nicht, dass funktionierende Einrichtungen – Stichwort ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar