Trockenheit

Die Region Rheinfelden kämpft gegen die Dürre

Maja Tolsdorf

Von Maja Tolsdorf

Sa, 13. August 2022 um 14:01 Uhr

Rheinfelden

BZ-Plus Braun statt grün: Die Landschaft rund um Rheinfelden ist von verbranntem Gras geprägt. Die Werkhöfe setzen sich für das Überleben von Pflanzen und Bäumen ein – und müssen dabei Wasser sparen.

Eine Fahrt durch die Region fühlt sich derzeit an, als wäre man im südfranzösischen Hinterland. Dort wird die Landschaft wegen der Trockenheit im Sommer von verbranntem Gras geprägt. Doch in der hiesigen Region sind es die Bewohner gewohnt, dass es auch im August grün ist. Nun sprechen die Wetterportale im Web für Deutschland von Rekord-Dürre – mit ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung