Freiburg

Die Suwonallee am neuen Stadion wird am Freitag für den Verkehr frei gegeben

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Do, 01. Oktober 2020 um 18:22 Uhr

Freiburg

Nun ist sie fertig, die Zufahrt zur Arena im Freiburger Westen: Die neue Straße schafft eine Verbindung zwischen Madison- und Granadaallee. Am Freitag wird die Suwonallee eröffnet.

Die Suwonallee wird am Freitagmittag , 2. Oktober, durch die Stadtspitze für den Verkehr frei gegeben. Die neue Straße verläuft zwischen dem neuen Stadion samt Trainingsanlagen und der Landebahn des Flugplatzes. Sie verbindet die Madison- mit der Granadaallee.Die Straße ist im Zuge des Stadionbaus neu entstanden und Teil der neu geschaffenen Infrastruktur.

Die Straße trägt den Namen der südkoreanischen Partnerstadt

Während der Bauphase firmierte sie unter dem Arbeitstitel "Planstraße Ost". Der Gemeinderat taufte sie schließlich auf den Namen der südkoreanischen Partnerstadt. Die Bauzeit betrug rund acht Monate. Neben der Suwonallee sind laut Stadtverwaltung mittlerweile auch die anderen Erschließungsstraßen, der Geh- und Radweg entlang der neuen Allee sowie die Freianlagen im Süden des neuen Stadionareals fertiggestellt. Dazu zählt auch der große Boulevard, der von der Straßenbahnhaltestelle Stadion auf den Eingang der Arena zuführt, sowie die Parkplätze entlang der neuen Straßen.

Von der Suwonallee zweigt die Achim-Stocker-Straße ab. An der Straße, die den Namen des legendären SC-Vorsitzenden trägt, wird auch offiziell der Sitz des Freiburger Bundesligisten sein.

Mehr zum Thema: