Wilde Cliquen in Rheinfelden

Die Teufelslochschradde aus Nordschwaben feiern die Freiheit

Boris Burkhardt

Von Boris Burkhardt

Fr, 14. Februar 2020 um 07:39 Uhr

Rheinfelden

BZ-Plus In einer Serie stellt die BZ wilde Cliquen – also ohne Zunftzugehörigkeit – vor. Heute geht’s um die Teufelslochschradde aus Nordschwaben, die selbst bestimmen wollen, wo sie Fasnacht feiern.

Latscharis, Froschen-Clique, Grabbe, Klingentalwichtel, Dinkelberghexen, Schmugglergilde und Ahnennest – die Rheinfelder Fasnacht ist vielgestaltig, vereint unter dem Dach der Narrenzunft. Doch aufgrund des 2012 beschlossenen Aufnahmestopps gibt es in Rheinfelden und den Ortsteilen weitere "wilde" Cliquen, die keiner Zunft angehören. Die BZ stellt einige in einer losen Serie vor, heute die Teufelslochschradde aus Nordschwaben.

Mitglied in einer Zunft zu werden, war für die Teufelslochschradde aus Nordschwaben nie ein Thema. "Am Anfang wurden wir oft angefragt", erinnert sich Sven ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ