Account/Login

Markanter Schwund

Die Zahl der Lachmöwen am Bodensee geht rapide zurück

  • So, 06. Januar 2019, 15:13 Uhr
    Südwest

     

BZ-Plus Während die Möwen am Bodensee früher als Plage wahrgenommen wurden, werden die Vögel heute vermisst. Ornithologen und Naturschützer haben ein Schrumpfen der Bestände um zwei Drittel beobachtet. Eine eindeutige Erklärung gibt es nicht.

Im Winterkleid: Lachmöwen am Bodensee  | Foto: STEFAN JEHLE
Im Winterkleid: Lachmöwen am Bodensee Foto: STEFAN JEHLE
Möwen gehörten lange Zeit zum bekannten Bild des Bodensees. Doch wie bei vielen anderen Vogelarten am größten Binnengewässer Deutschlands ist ein markanter Schwund eingetreten. Die oft riesigen Schwärme von Möwen, die einst die Schiffe und Fähren umkreisten, scheinen Vergangenheit zu sein.
Zählungsbeauftragter hat auf Anhieb keine eindeutige Erklärung
Etwa 300 Vogelarten gibt es am Bodensee. Die Möwen sind diejenigen, die Anwohnern und Touristen ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar