Atomkraft

Diskussion in Freiburg: Fessenheim bleibt vorerst gefährlich

Uwe Mauch

Von Uwe Mauch

Di, 30. Juni 2020 um 19:49 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Der Trinationale Atomschutzverband, dem Freiburg angehört, will den Rückbau des elsässischen Meilers kritisch begleiten. Die Gefahr, die von ihm ausgehen könnte, sei mit der Stilllegung sogar größer.

"Anlass zur Freude, aber kein Triumph" sei die Abschaltung der Atomreaktoren im elsässischen Fessenheim. Was Axel Mayer, ehemaliger BUND-Vorsitzender und jahrzehntelanger Kämpfer gegen Atomkraft, in einer Pressekonferenz im Stadttheater meinte, verdeutlichte ein Experte des Trinationalen Atomschutzverbands: Zwar sei nun die Wahrscheinlichkeit eines Unfalls geringer, aber das ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ