Account/Login

70 Jahre Walter-Eucken-Institut

Düstere Stimmung beim Festakt des Walter-Eucken-Instituts: "Man weiß nicht, wie es weitergehen soll"

Jörg Buteweg
  • Mi, 10. April 2024, 18:37 Uhr
    Deutschland

     

BZ-Plus Bei der Jubiläumsfeier des Freiburger Forschungsinstituts wurde eine düstere Bestandsaufnahme der Gegenwart geäußert. Mit Blick auf den Krieg mit Russland, die Klimakrise und die Schuldenbremse.

Lars Feld ist Wirtschaftsprofessor in ...ater von Bundesfinanzminister Lindner.  | Foto: Michael Bamberger
Lars Feld ist Wirtschaftsprofessor in Freiburg, seit 2010 Direktor des Walter-Eucken-Instituts und aktuell persönlicher Berater von Bundesfinanzminister Lindner. Foto: Michael Bamberger
1/3
Mitten im Kalten Krieg erfuhr die Öffentlichkeit durch eine Notiz in der Badischen Zeitung vom 16./17. Januar 1954 von der Gründung des Walter-Eucken-Instituts in Freiburg. Es trug – und trägt – das Denken weiter, das der Freiburger Wirtschaftsforscher Eucken (1891 bis 1950) entwickelt hatte: eine spezifische Spielart des Wirtschaftsliberalismus, den Ordoliberalismus.
Konfrontation des Westens ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar