Interview

Ehemaliger SC-Trainer Volker Finke über Flüchtlinge: "Wir haben eine Verantwortung"

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

Mi, 21. März 2018 um 15:20 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Volker Finke, SC-Trainer von 1991 bis 2007, hat sich immer auch politisch-gesellschaftlich geäußert und engagiert. Am Wochenende liest er im Historischen Rathaus aus "Ein Morgen vor Lampedusa".

Der 69-Jährige wird mit Friedensaktivist Jürgen Grässlin und Schauspielern Texte lesen, die auf Zeugenaussagen einer Bootskatastrophe vor der Mittelmeerinsel Lampedusa basieren. Mit ihm sprach Frank Zimmermann.

BZ: Herr Finke, um was geht es bei "Ein Morgen vor Lampedusa"?
Finke: Das Projekt stammt aus der Zeit vor der großen Flüchtlingskrise 2015, genau genommen geht es um den 3. Oktober 2013. Damals sind vor der Insel Lampedusa Hunderte von Flüchtlingen ertrunken – zu einer Zeit, als noch nichts für die Flüchtlinge organisiert war. Die Bevölkerung hat darauf damals mit großer Betroffenheit und Emotionalität reagiert; und es gab eine große Bereitschaft, Flüchtlingen zu helfen. Es herrschten ja unfassbare Zustände im Mittelmeer.

BZ: ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ