Ein ganzes Orchester steckt in der renovierten Orgel

Susanne Kerkovius

Von Susanne Kerkovius

Mi, 22. Mai 2019

Offenburg

Nach 30 Jahren Kirchen- und Konzertdienst brauchte die Heitz-Orgel der Auferstehungsgemeinde eine Runderneuerung / Sie ist gelungen.

OFFENBURG. So eine Orgel ist ein bisschen wie ein Mensch gebaut, sie hat einen Kopf (das Hauptwerk), eine Brust (das Brustwerk) und Füße (die Pedale). Alle 30 Jahre muss sie zur Generalüberholung, damit der Klang wieder aufgefrischt werden kann, denn Feuchtigkeit, Staub, Hitze und Kälte wirken sich auf die Dauer aus. Die am 18. März 1979 eingeweihte Orgel der evangelischen Auferstehungsgemeinde, gebaut von der Firma Georges Heintz aus Schiltach, hat diese Verjüngungskur nun hinter sich ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung