BZ-Serie "Geheimnisse"

Ein Paartherapeut erklärt, wann Heimlichkeiten der Liebe schaden

Sarah Beha

Von Sarah Beha

Mi, 22. August 2018 um 18:00 Uhr

Liebe & Familie

Betrug, Sucht, Glück und Unglück – in einer Beziehung kann vieles geheim gehalten werden. Nicht immer richten Geheimnisse Schaden an, sagt Therapeut Wanja Kunstleben – aber manchmal schon.

Von einer geheimnisvollen Person kann ein besonderer Reiz ausgehen. Paare, die zu viele Geheimnisse voreinander haben, können sich aber auch schaden. Der Freiburger Paartherapeut Wanja Kunstleben erklärt im Interview, welche Geheimnisse Paare voreinander haben können – und ab wann ein Geheimnis die Beziehung zerstören kann.
Wanja Kunstleben ist Psychologe und Psychotherapeut und spezialisiert auf Trauma- und Paartherapie. Gemeinsam mit seiner Frau betreibt der 42-Jährige eine Praxis in Freiburg. Er hat zwei Kinder.
BZ: Herr Kunstleben, wie erkenne ich, ob mein Partner ein Geheimnis hat?
Kunstleben: Indem man die eigenen Gefühle ernst nimmt. Wenn man merkt, etwas ist nicht stimmig, dann sollte man das auch ansprechen.

BZ: Dürfen Paare Geheimnisse voreinander haben?
Kunstleben: Wer sollte ihnen das erlauben oder verbieten? Natürlich haben Paare Geheimnisse voreinander. Ob sie der Beziehung schaden, kommt auf die Geheimnisse an. Manche können die Bindung zwischen den Paaren verletzen. Bei anderen entscheidet sich die Person vielleicht ganz bewusst dafür, etwas nicht mit dem Partner oder der Partnerin zu teilen.

"Zu viel Nähe kann ein echter Lustkiller werden." Paartherapeut Wanja Kunstleben
BZ: Wieso sollte sie das tun??
Kunstleben: Weil Menschen immer noch ihre eigenen Räume brauchen. Das Beziehungsdreieck aus Meins, Deins und Unser muss gut ausbalanciert sein. Wenn es nur noch ein Unser gibt, kann das einer Beziehung ebenso schaden wie ein verletzendes Geheimnis, gerade im Bezug auf die Sexualität: Zu viel Nähe kann ein echter Lustkiller werden.

BZ: Beim Thema Geheimnisse unter ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ