Fahndung

Ein Räuber hat in Lahr einen Geldtransporter überfallen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 08. Januar 2021 um 16:00 Uhr

Lahr

Am Donnerstagmorgen ist an der Einmündung des Kanalwegs in die Hansastraße ein Geldtransporter überfallen worden. Die Polizei bittet um Hinweise bei der Fahndung.

Dem bislang unbekannten Räuber sei es gelungen, mit einem hellen Roller sowie einer Beute im unteren fünfstelligen Bereich zu flüchten, heißt es in einer Polizeimitteilung.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand musste der Geldbote mit seinem Fahrzeug gegen 7.40 Uhr verkehrsbedingt an der genannten Einmündung anhalten. Währenddessen habe sich von der Beifahrerseite ein maskierter Mann genähert und die Seitenscheibe eingeschlagen. Unvermittelt habe der Angreifer den Fahrer mit Pfefferspray attackiert und nach dem Inhalt eines im Wagen befindlichen Geldkoffers gegriffen. In der Folge sei es zu einem Gerangel zwischen dem Überfallenen und dem mutmaßlichen Räuber gekommen.

Fahndung bislang ohne Erfolg

Hierbei soll sich der Fahrer eines vor dem Geldtransporter haltenden Fahrzeugs eingemischt haben. Ob dieser 25 Jahre alte Mann möglicherweise mit dem Überfall in Verbindung steht, ist derzeit Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Die eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen nach dem flüchtigen Rollerfahrer brachten keinen Erfolg. Es soll sich um einen sportlichen und dunkel bekleideten Mann mit südländischer Erscheinung gehandelt haben. Der nun Gesuchte soll einen kurzen und gut ausrasierten Kinn- und Oberlippenbart getragen haben.

Hinweise zu verdächtigen Personen und Zweirädern werden unter Tel. 0781 21-2820 an die Beamten der Kriminalpolizei erbeten.