Corona macht erfinderisch

Ein Rheinfelder Zahnarzt stellt Desinfektionsmittel her – in der Schnapsbrennerei

Horatio Gollin

Von Horatio Gollin

Sa, 21. März 2020 um 19:08 Uhr

Rheinfelden

BZ-Plus Neue Vorräte konnte Urs Francke nicht mehr bestellen. Also suchte er Hilfe bei Corina und Frank Lacher in Hasel. Sie liefern ihm hochkonzentrierte Nachläufe als Basis.

In diesen Zeiten ist Händedesinfektionsmittel nicht nur begehrt, sondern bei Ärzten unverzichtbar. Wenn es nicht mehr genug gibt und auch kein reiner Alkohol zum Selbermischen eines Desinfektionsmittels da ist, muss man erfinderisch werden. Der Rheinfelder Zahnarzt Urs Francke kam auf die Idee, sich Hilfe in der Brennerei von ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung