Dessau

Eine Offenburgerin sitzt an den Schalthebeln des Bauhaus-Jubiläums

Ralf Burgmaier

Von Ralf Burgmaier

Mi, 02. Oktober 2019 um 17:17 Uhr

Offenburg

BZ-Plus 100 Jahre Bauhaus: Mit Karin Kolb leitet eine Offenburgerin die Kuratorische Werkstatt des neuen Bauhaus-Museums in Dessau.

Wer zum Jubiläum "100 Jahre Bauhaus" Spuren dieser Keimzelle der modernen Architektur und des modernen Designs in Offenburg sucht, wird fündig. Denn die Bauhaus-Idee, Häuser und Alltagsgegenstände funktional und ästhetisch puristisch zu gestalten, hat sich als internationale Formensprache durchgesetzt. Das Bauhauserbe findet sich auch an manchen Offenburger Bauwerken wieder. Aber mit Karin Kolb, der Leiterin der Kuratorischen Werkstatt des neuen Bauhaus-Museums in Dessau, sitzt eine Offenburgerin an den Schalthebeln des Bauhaus-Gedenkens.

Karin Kolb kann ein bisschen durchatmen. Angela Merkel war zufrieden. Beim Telefonat mit der BZ hat die 46-jährige promovierte Kunsthistorikerin die große Einweihungszeremonie des Bauhausmuseums in Dessau erfolgreich bewältigt. Sie war Projektleiterin der Eröffnungszeremonie am 8. September und zeigt sich nun ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ