Richtung Norden

Elf Menschen bei Auffahrunfall mit zehn Fahrzeugen auf der A 5 bei Schwanau verletzt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

So, 13. September 2020 um 18:23 Uhr

Schwanau

Ein Unfall mit zehn Fahrzeugen sorgt am Sonntagnachmittag für einen kilometerlangen Rückstau auf der Autobahn in Richtung Süden nach Unfall auf der A 5.

Am Sonntagmittag ist es auf der A 5 auf Höhe der Gemarkung Schwanau in Fahrtrichtung Karlsruhe zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Fahrzeugen gekommen. Nach Angaben der Polizei wurde bei dieser Kollision niemand verletzt. Infolge des Unfalls und des hohen Verkehrsaufkommens kam es aber zu einer weiteren Kollision von insgesamt acht Fahrzeugen. Dabei wurden nach Polizeiangaben elf Personen verletzt, eine davon schwer.

Für die Versorgung der Verletzten und Bergung der Fahrzeuge wurde die Autobahn in Richtung Norden voll gesperrt. Dadurch ergab sich ein kilometerlanger Rückstau in Richtung Süden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann noch nicht beziffert werden, heißt es in der Polizeimeldung. Neben Feuerwehr und Rettungsdienst waren auch das Technische Hilfswerk zur Stauabsicherung sowie die Autobahnmeisterei zur Ausleitung im Einsatz.