Erklär's mir: Was ist Insiderhandel?

Arne Bensiek

Von Arne Bensiek

Do, 24. Februar 2011

Erklär's mir

Wer geheime Informationen vor anderen besitzt, ist ein Insider (sprich: Inseider). Wenn Dir Deine Eltern verraten, ob Dein Geschwisterchen ein Junge oder ein Mädchen wird, dann bist Du ein Insider. Du weißt schon vor vielen anderen, was in der Zukunft passiert. Der Chef einer Firma ist auch ein Insider. Er kennt viele Geheimnisse und kann darum am besten sagen, wie sich die Firma entwickeln wird. Für diese Geheimnisse interessieren sich Menschen, die einen Teil der Firma, also eine Aktie, kaufen. Ist das Geheimnis eine positive Nachricht, wird die Aktie teurer, wenn das Geheimnis gelüftet wird. Wer das Geheimnis schon vor allen anderen kennt, kann die Aktie kaufen, wenn sie noch billig ist. Steigt der Aktienwert, verdient der Insider mehr Geld als alle anderen. Wenn der Firmenchef einem Aktienkäufer seine Geheimnisse gegen Geld verrät, ist das Insiderhandel. Allen anderen Aktienkäufern gegenüber ist das unfair. Darum ist Insiderhandel verboten.