Account/Login

Landgericht Freiburg

Fall des angeklagten Fußballtrainers offenbart gefährliche Informationslücken

Joachim RödererKarl Kovacs
  • &

  • So, 05. Juli 2020, 18:27 Uhr
    Freiburg

     

BZ-Plus Der wegen Kindesmissbrauchs in Freiburg angeklagte Jugendtrainer konnte sich trotz polizeilicher Ermittlungen bei einem Verein bewerben. Derweil beklagen Eltern die mangelnde Unterstützung durch den betroffenen Verein.

Der Fall eines Fußballtrainers wird am  Landgericht verhandelt. (Symbolbild)  | Foto: junce11 / stock.adobe.com
Der Fall eines Fußballtrainers wird am Landgericht verhandelt. (Symbolbild) Foto: junce11 / stock.adobe.com
Als gegen einen 31 Jahre alten Jugendtrainer aus Freiburg bereits wegen Kindermissbrauchs sowie wegen Besitz und Verbreitung von Kinderpornografie ermittelt wurde, stellte der sich bei einem neuen Verein vor. Dort wusste man nichts von den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und auch nichts von einem Kontaktverbot, das die Stadt Freiburg bereits ausgesprochen hatte. Solche Informationslücken müssten zum ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar