Unvergessene Freiburger

Familie Hug führt das Gasthaus Kreuz in Kappel seit vier Generationen

Ingrid Kühbacher

Von Ingrid Kühbacher

Fr, 12. September 2008 um 00:00 Uhr

Freiburg

"Der zweitbeste Kalbsnierenbraten nach dem meiner Mutter", soll einst Albert Schweitzer über das Kreuz gesagt haben. 1898 kaufte Gottfried Hug das Gasthaus, das es noch immer gibt.

Seit 1898 wird das Gasthaus zum Kreuz im Kapplertal von der Familie Hug geführt, die dieses Jahr ihr 110-jähriges Jubiläum feiert. Inzwischen ist Michael Hug in vierter Generation Chef des in Freiburg und im gesamten Umland bekannten Hauses. Nach Abschluss der Ausbildung und einigen Jahren Auslandserfahrung übernahm er 1995 den Betrieb von den Eltern und zeigte in den vergangenen dreizehn Jahren, dass er seinen Vorfahren an Fleiß und Tüchtigkeit nicht nachsteht.
Ursprünglich war das in der Ortsmitte von Kappel ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 8 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung