Klima

Forscher tüfteln an Methoden, der Atmosphäre Kohlendioxid zu entziehen

Tomma Schröder

Von Tomma Schröder

Sa, 21. September 2019 um 18:53 Uhr

Bildung & Wissen

BZ-Plus Am Kieler Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung bauen Forscher eine Art Miniaturwelt – dort soll zu Sand gemahlener Stein überschüssiges CO 2 absorbieren. Erste Versuche sind bereits geglückt.

Wer die dunklen, fensterlosen Laborräume im Kieler Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung betritt, fühlt sich ein bisschen wie in einer Neuauflage der Schöpfungsgeschichte. "Hier ist unser Tank, da stellen wir unser künstliches Seewasser her", erklärt Ulf Riebesell, zeigt auf einen großen Bottich und geht dann gleich weiter zum nächsten Behälter: "Dann haben wir hier so eine Rotationsmaschine mit Lichtregime. Da können wir einstellen, wann Tag ist und wann Nacht ist und wie lange das dauern soll."

Sobald diese kleine Welt fertig ist, startet das eigentliche Experiment
Der Ozean ist also fertig, Tag und Nacht gibt es auch, was noch fehlt, sind die Tiere und Pflanzen. In diesem Fall: Phytoplankton und Ruderfußkrebse. Letztere werden hier im Keller des Geomars gerade in einem kleinen Behälter mit dem künstlichen Seewasser "kultiviert". Bisher sind nur ein paar Eier am Boden des Glases zu sehen. Aber lange könne es nicht mehr dauern, bis die Krebstierchen schlüpfen, meint der Biologe.
Klimaschutz: Bundesregierung macht die Bahn billiger und das Fliegen teurer

...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ