15 E-Busse für vier Linien

Simone Höhl

Von Simone Höhl

Di, 03. Dezember 2019

Freiburg

VAG steigt in die E-Mobilität ein, investiert 15 Millionen Euro und ersetzt ein Viertel der Dieselflotte.

FREIBURG. Die beiden neuen Elektrobusse sind nur der Anfang: Die Freiburger Verkehrs-AG steigt in großem Stil in die E-Mobilität ein. Sie stellt vier Bus-Linien von Diesel um und schafft dafür 15 E-Busse an, die vom Frühjahr 2022 an fahren sollen. Kosten: 15 Millionen Euro. Am Montag übergab Rita Schwarzelühr-Sutter, Staatssekretärin im Umweltministerium des Bundes, einen Scheck über 6,3 Millionen Euro.

Die beiden ersten E-Busse des aktuellen Pilotprojekts sind noch nicht mal im Netz unterwegs, da verkündet die VAG schon ihren nächsten Schritt in Richtung Verkehrswende: Der städtische Betrieb stellt vier ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ