Entspannte Atmosphäre und viel Musik

So schön war die "Haslacher Hofmusik"

Anja Bochtler

Von Anja Bochtler

Di, 26. Juli 2016

Freiburg

Die "Haslacher Hofmusik" hat sich fest etabliert: Am Samstag kamen zum 13. Mal Hunderte Menschen an die vier Veranstaltungsorte.

HASLACH. Am Samstag ab dem frühen Abend war es wieder so weit – zum 13. Mal: In vier Höfen gab’s bei der "Haslacher Hofmusik" Musik in vielen Varianten, von Klassik bis zum A-capella-Konzert mit Comedy. Hunderte kamen zu der beliebten Veranstaltung der Gruppe "Haslacher Wundertüte". Und so saßen und standen sich überall wieder Musikerinnen und Musiker und ihr Publikum direkt gegenüber. Das Wetter hielt bis spätabends, als der Ausklang auf der Melanchthonwiese stattfand.

Alles voll: Nicht nur die Bänke und Stühle im Garten von Cordula Sauter an der Freiligrathstraße sind belegt, viele sitzen auch im Gras. Rund 100 Menschen, Jüngere, Ältere, Kinder – denen gefällt’s besonders auf dem Trampolin im hinteren Teil. Vorn packen der aus dem Senegal stammende Musiker Pape Dieye und seine Kollegen ihre Percussion-Instrumente ein: Eine Dreiviertelstunde haben sie getrommelt und gesungen, das kam gut an.

Ein Mann in den 50ern erzählt, dass er den nicht nur in Freiburg bekannten Pape Dieye schon lange mal live hören wollte – jetzt hat’s ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ