Bundespolizei

39-Jähriger wird mit sechs Haftbefehlen gesucht – am Freiburger Hauptbahnhof festgenommen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 30. November 2020 um 12:28 Uhr

Freiburg

Körperverletzung, Diebstahl und anderes: Die Bundespolizei hat einen 39-Jährigen festgenommen, gegen den zahlreiche Haftbefehle vorlagen.

Beamte der Bundespolizei kontrollierten den 39-jährigen Tunesier am Sonntagnachmittag, 29. November, am Freiburger Hauptbahnhof. Dabei stellte sich heraus, dass gegen den Mann sechs Haftbefehle vorlagen, weil er diverse Geldstrafen nicht bezahlt hatte. Dem 39-Jährigen wird unter anderem Körperverletzung, Diebstahl und das Erschleichen von Leistungen (Schwarzfahren) zur Last gelegt.

Da er die Geldstrafen in Höhe von insgesamt 5165 Euro nicht oder nicht mehr beglichen hatte, waren die Haftbefehle zur Vollstreckung ausgeschrieben worden. Der Gesuchte wurde durch die Bundespolizei festgenommen und zur Verbüßung einer insgesamt 240-tägigen Ersatzfreiheitsstrafe in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.